Synodalität oder Demokratie – welcher Weg ist aktuell angesagt

Veröffentlicht

Überzogenen Ressentiments gegenüber einer „Demokratisierung“ der Kirche in Abgrenzung zur Synodalität erteilte der emeritierte Tübinger Dogmatiker Prof. Bernd Jochen Hilberath eine Absage. Die Frage nach einer wirklichen Demokratisierung der Kirche werde keinesfalls erst in unseren Tagen kontrovers diskutiert.

Synodalität statt Demokratie? Oder: Wer unterscheidet die Geister?